Logo VERLAG:SKV


FAQ Tastaturschreiben

 

Systemvoraussetzungen

  • Desktop-Computer oder Laptop
  • Aktuelles Windows-, Mac OS- oder Linux-Betriebssystem
  • Internetbrowser (Chrome, Firefox, Safari, Internet Explorer) in einer aktuellen Version
  • Aktiviertes Javascript (Anleitung: http://www.enable-javascript.com/de/)
  • Aktive Internet-Verbindung

 

 

Was heisst browserbasiert?

Tastaturschreiben ist ein Programm, welches in einem Internet-Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge läuft. Eine Software-Installation ist dementsprechend nicht nötig.

 

 

Passwort

Das Passwort kann von der Nutzerin oder dem Nutzer selber geändert werden. Es empfiehlt sich, auch in Schulklassen individuelle Passwörter zu nutzen, um Missbrauch zu verhindern. Falls Sie das Passwort vergessen haben, können Sie es auf der Startseite des Programms zurücksetzen. Unter dem Menü “Einstellungen” (Zahnrad) kann das Passwort geändert werden.

 

 

Audio

Das Programm unterstützt das Lernen durch die Möglichkeit, einen passenden Takt oder passende Begleitmusik zu spielen. Dafür ist es notwendig, Lautsprecher oder Kopfhörer zu nutzen. Das Programm kann aber problemlos auf einem Computer ohne Audio-Fähigkeiten genutzt werden.

 

 

Bildschirmauflösung

Eine minimale Bildschirmauflösung von 1440x900 (WXGA+) ist Voraussetzung, um alle Bedienungselemente des Programms Lizenzverwaltung zu sehen. Die Lizenzverwaltung wird von Organisationsadministratoren und Lehrpersonen genutzt, um Benutzer und Kurse einzurichten und zu verwalten. Das eigentliche Tastaturprogramm ist bereits ab einer Bildschirmauflösung von 1024x768 (XGA) nutzbar.

 

 

Login

Benutzende können sich entweder mit ihrem Benutzernamen oder ihrer E-Mail-Adresse einloggen.

 

 

Lizenzen

Unterschiede Einzellizenz - Schullizenz

Das Programm Tastaturschreiben wird sowohl als Einzellizenz (kombiniert mit dem Buch) wie auch als Schullizenz (Massenlizenz) vertrieben. Bei Schullizenzen ist der Erwerb des Buchs fakultativ. Bei Einzellizenzen registrieren sich Benutzerinnen und Benutzer selber, bei Schullizenzen übernimmt das in der Regel eine Lehrperson oder eine Administratorin / ein Administrator der Schule (z.B. via CSV-Import).

 

Lizenzschlüssel

Der Lizenzschlüssel ist ein Code, der sich aus 9 Buchstaben zusammensetzt und mit L beginnt.

Schullizenzen werden direkt durch den Verlag erstellt und in der Lizenzverwaltung erfasst. Die Gültigkeitsdauer beginnt beim Erfassen der Lizenz.

Einzellizenzen sind im Buch eingedruckt und müssen bei der Online-Registrierung eingegeben werden. Die Gültigkeitsdauer beginnt bei der Registrierung.

 

Kursschlüssel

OrganisationsadministratorInnen oder Lehrpersonen erstellen in der Lizenzverwaltung Kurse, welche mit einem Schul-Lizenzschlüssel verknüpft sind. Kursschlüssel setzen sich aus 9 Buchstaben zusammen und beginnen mit einem K.

 

 

Benutzerverwaltung (Schullizenz)

CSV-Import

Benutzende können einzeln in der Lizenzverwaltung erfasst werden. Komfortabler ist der Weg über den Import einer Liste von Benutzenden in Form einer CSV-Datei (“comma separated values” bzw. “Trennzeichen-getrennte Werte”). CSV ist ein Dateiformat, welches sich aus allen gängigen Tabellenkalkulationsprogrammen exportieren lässt (Microsoft Excel, Apple Numbers, Google Sheets, LibreOffice Calc). Auf der Startseite der Lizenzverwaltung findet sich ein Knopf “CSV-Datei importieren”. Auf der folgenden Seite ist das Prozedere im Detail erklärt.

 

Löschen von Profilen

Wurde eine Benutzerin oder ein Benutzer irrtümlich erfasst, so kann er oder sie wieder gelöscht werden, ohne dass eine Lizenz verfällt. Bedingung ist, dass das Profil vor höchstens drei Monaten erstellt wurde und maximal fünf Logins erfolgt sind.

Grundsätzlich ist ein Zugang persönlich und kann nicht auf andere Benutzende übertragen werden. Das heisst, wenn nach Kursende Benutzerprofile gelöscht werden, so stehen sie nachher nicht wieder für neue Benutzerinnen und Benutzer zur Verfügung.

 

Einsicht in Aufgaben- und Prüfungsresultaten

Lehrpersonen können im Tastaturschreibprogramm die Resultate von Kursteilnehmenden nach Kurs bzw. Klasse geordnet einsehen. Standardmässig werden 50 Reports geladen. Durch den Einsatz eines Filters kann eine geeignete Auswahl getroffen werden.

 

 

Reports

Für jede Lerneinheit und Prüfung, die eine Kursteilnehmerin oder ein Kursteilnehmer absolviert, wird ein Report gespeichert. Dabei werden Reports nur gespeichert, wenn nicht mehr als 15% Fehler gemacht wurden. Zudem müssen mehr als 30 Zeichen geschrieben worden sein. Bei Prüfungen und Lernkontrollen werden grundsätzlich alle Reports gespeichert. Wird kein Report gespeichert, erscheint anschliessend auch kein Häkchen, d. h. die Übung wurde nicht erfolgreich bearbeitet. Zusätzlich erscheint ein farbiger Balken mit der Meldung, dass der Report wegen zu grosser Fehlerzahl nicht gespeichert wurde.

 

 

Fehlerauswertung

Das Programm zählt Leerschläge am Ende eines Texts nicht als Fehler, weil dieser Mechanismus auch benützt wird, um nicht vollständig geschriebene Texte sinnvoll auszuwerten.

Falls eine Kursteilnehmerin oder ein Kursteilnehmer beim Schreiben irrtümlich eine Zeile überspringt, so werden alle fehlenden Zeichen als Fehler ausgewertet. In diesem Fall entsteht ein irreführendes Bild im Report: Es scheint, als würde in der Zeile ab und zu ein Buchstaben richtig getippt. Das hat ebenfalls mit dem Mechanismus zu tun, wie das Programm Fehler auswertet: Das Programm sucht von hinten nach richtig geschriebenen Zeichen und markiert die ersten richtig geschriebenen Buchstaben. Werden diese aneinandergehängt, so entsteht das letzte korrekt geschriebene Wort.

 

 

Prüfungen

Der Schüler hat nur dann auf eine Prüfung Zugriff, wenn das Enddatum des Kurses nicht älter als das aktuelle Datum ist. Ausnahme: Lehrpersonen und ihre Stellvertretung sehen die Kurse zwei Monate vor Beginn und zwei Monate nach Ende des Kurses.

 

Bei Prüfungen ist der Text auf 6000 Zeichen limitiert. Bei “Eigene Texte” gibt es keine Begrenzung der Textlänge.

 

 

Eigene Texte

Eigene Texte können einfach über «Kopieren» und «Einfügen» in das Feld «Textvorlage» eingefügt werden, z.B. für Schülerinnen und Schüler zum Üben (unter Menü "Üben"). Bei der Vorbereitung der Texte ist darauf zu achten, dass der Text keine Sonderzeichen, wie besondere Arten von Anführungszeichen oder Gedankenstriche, enthält. Sonderzeichen werden vom Programm als Fehler gewertet. Wir empfehlen deshalb, nur die auf der Schweizer Einheitstastatur abgebildeten Zeichen zu verwenden. Bitte beachten Sie: Bei diesem Übungstyp werden keine Reports gespeichert.

 

 

Fehlermeldungen

Generell werden gewisse Aktionen wie Speichern über ein farbiges Banner als erfolgreich oder nicht erfolgreich quittiert. Übersicht der Meldungen:

  • Bitte warten Sie, während Ihr Report gespeichert wird.
  • Ihr Report wurde gespeichert.
  • Sie haben eine Übung aus der Rubrik "Eigene Texte" getippt. Deshalb wird der Report nicht gespeichert. Bitte drucken Sie den Report aus, falls Sie ihn noch benötigen.
  • Sie haben eine Übung aus der Rubrik "Freies Schreiben" getippt. Deshalb wird der Report nicht gespeichert. Bitte drucken Sie den Report aus, falls Sie ihn noch benötigen.
  • Ein Fehler ist aufgetreten. Deshalb wird der Report nicht gespeichert. Bitte drucken Sie den Report aus, falls Sie ihn noch benötigen, und kontaktieren Sie den Support des Verlags SKV.
  • Ihr Text enthält mehr als 15% Fehler. Deshalb wird der Report nicht gespeichert. Bitte drucken Sie den Report aus, falls Sie ihn noch benötigen.
  • Sie haben weniger als 30 Zeichen getippt. Deshalb wird der Report nicht gespeichert. Bitte drucken Sie den Report aus, falls Sie ihn noch benötigen.

Die Meldung “Mit ihrem Benutzernamen finden zu viele Logins statt. Bitte setzen Sie sich mit dem Verlag SKV in Verbindung." beruht darauf, dass in kurzer Zeit mehrere fehlerhafte Login-Versuche stattgefunden haben. Danach muss die Benutzerin oder der Benutzer eine Minute warten, bevor weitere Versuche unternommen werden können.

 

Browser-Cache leeren

Treten unspezifische Fehler auf, so hilft es oft, den Browser-Cache zu leeren. Dies ist ein Zwischenspeicher in Chrome, Firefox, Safari etc., in welchem Daten zwischengelagert werden. Der Cache kann mit der Tastenkombination Ctrl+Shift+R (Strg+Umschalt+R) bzw. Ctrl+F5 (Strg+F5) geleert werden. So wird die betreffende Seite neu geladen, ohne dass auf allfälligen Datenmüll im Zwischenspeicher zurückgegriffen wird. Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Hilfe:Cache

 

 

Haben Sie Fragen?

Benötigen Sie Unterstützung beim Lernprogramm Tastaturschreiben? Bitte wenden Sie sich an den Support des Verlags SKV: support@verlagskv.ch